Archiv nach Kategorien: Desktop

Ubuntu: Fensterinhalt beim Ziehen nicht anzeigen

Oftmals stört es, wenn der Fensterinhalt beim Bewegen des Fensters über den Desktop angezeigt wird.

Dieser Effekt lässt sich leicht ausschalten. Zunächst wird gconf-editor gestartet (entweder im Terminal oder mittels ALT+F2).

Dann in den Pfad /apps/metacity/general wechseln. Dort muss nur noch ein Haken bei „reduced_resources“ gesetzt werden und schon ist der Effekt ausgeschaltet.

Fensterbuttons unter Ubuntu ausrichten

Unter Ubuntu hat man die Möglichkeit, die Fensterbuttons beliebig auszurichten.

Dazu startet man in der Konsole gconf-editor.

Dort sucht man nach /apps/metacity/general/ Der zu ändernde Schlüssel nennt sich button_layout und ist im Regelfall wie folgt befüllt: :minimize,maximize,close

Das Ergebnis dieser Einstellung sieht wie folgt aus:

Versetzt man z.B. den Doppelpunkt nach rechts (minimize,maximize,close:) erhält man folgende Ergebnis:

Der Doppelpunkt kann auch an anderen Stellen platziert werden (minimize:,maximize,close).

Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit ein Leerzeichen mittels spacer einzufügen.

Scharfe Schriften unter Ubuntu-Linux

Vergleich

Um sich ein Bild machen zu können folgt die Darstellung zwischen dem herkömmlichen Ubuntu-Schriftbild und dem nachgebesserten Schriftbild.

unscharf

Herkömmliches Ubuntu-Schriftbild

scharf

Nachgebessertes Ubuntu-Schriftbild

Natürlich muss jeder für sich selbst entscheiden, welches Schriftbild ihm mehr zusagt.

Wie gelange ich nun an die scharfen Schriften?

Zunächst wird in das Terminal (Anwendungen – Zubehör – Terminal) gewechselt. Dort wird durch Eingabe des Befehls

sudo apt-get install msttcorefonts

das freie Microsoft Schriftenpaket installiert. Dieses beinhaltet folgende Schriften:

  • andale32.exe
  • arial32.exe
  • arialb32.exe
  • comic32.exe
  • courie32.exe
  • georgi32.exe
  • impact32.exe
  • tahoma32.exe
  • times32.exe
  • trebuc32.exe
  • verdan32.exe
  • webdin32.exe

Als letzter Schritt ist noch eine XML-Datei zu installieren. Nach dem Download wird sie ebenfalls in der Konsole mittels

sudo tar xvjpf fontconfig.tbz -C /etc/fonts

entpackt.

Die entsprechende XML-Datei ist z.B. hier zu finden: fontconfig.tbz

Danach muss nur noch die grafische Oberfläche neu gestartet werden und es erscheint das von Windows gewohnte Schriftbild.